DEUTSCH

Auf der Suche nach den Fachkräften von morgen: Firmentag auf Steinfurter Campus mit 80 Unternehmen

Es war eine Menge los im S-Gebäude auf unserem Steinfurter Campus und dem daran angebauten Messezelt: Der 23. Firmentag hat am Dienstag (24. Oktober) stattgefunden und 80 Unternehmen mit circa 1.000 Studierenden vernetzt.

Das Studium geht zu Ende, der erste Job ruft – doch wo bekommt man den her? Eine gute Anlaufstelle: der Firmentag unserer Hochschule. Bei seiner aktuellen Auflage suchten rund 80 Unternehmen nach Studierenden ingenieurwissenschaftlicher Fachbereiche. Der Ingenieur*innen-Nachwuchs bekam wiederum die Gelegenheit, erste wertvolle Netzwerke zu knüpfen und Stellen für Praktika, Abschlussarbeiten oder sogar den ersten festen Job zu finden.

Neu in diesem Jahr: Die Unternehmen markieren per farbigem Punkt, welche Fachrichtungen sie derzeit suchen, sodass die Studierenden auch direkt wissen, wo ihre Expertise aus den Fachbereichen Maschinenbau, Elektrotechnik und Informatik, Physikingenieurwesen, Chemieingenieurwesen, Energie – Gebäude – Umwelt oder dem Institut für Technische Betriebswirtschaft des Münster Centrum für Interdisziplinarität gesucht wird. Mit einem lila Punkt – der steht für Chemieingenieurwesen – hat die Firma Hengst SE zum Beispiel ihren Stand markiert. „Das neue System ist ein echter Glücksfall für uns“, sagt Carolin Leyendecker, die bei dem Münsteraner Unternehmen im Recruiting tätig ist. „Wir hatten direkt zu Beginn einen großen Andrang Studierender aus dem Chemieingenieurwesen, die sich nach unseren Stellenangeboten erkundigt haben.“

„Wir haben im Münsterland eine große Bandbreite an innovativen, insbesondere mittelständischen Unternehmen“, sagt Vizepräsident Carsten Schröder, der die Veranstaltung am Morgen traditionell eröffnete. „Außerdem verfügen wir an unserer Hochschule über starke Talente, die auch wir gern in der Region halten wollen. Der Firmentag bietet seit Jahren eine tolle Gelegenheit dafür und wird von den Studierenden mit großem Interesse angenommen.“ Neben kleinen und mittelständischen Unternehmen präsentierten sich auch bundesweit und international agierende Unternehmen sowie junge Start-ups auf der Jobmesse.

Zufrieden zeigt sich auch das Organisationsteam um Luana Sommer und Denise Brasch unserer Hochschule. „Der Firmentag ist Jahr für Jahr eine tolle Veranstaltung. Es ist schön zu sehen, wie die Unternehmen und Studierenden miteinander ins Gespräch kommen und dabei der erste Schritt ins Berufsleben gemacht wird. Dafür lohnt sich unsere Arbeit.“

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Seite drucken