DE

Autonomes Fahren, Pflegeroboter oder Windenergie

Masterstudierende präsentieren Projekte zur ethischen Verantwortung beim Kolloquium der Elektrotechnik und Informatik


Münster/Steinfurt (2. Januar 2019). Wissenschaftler sind ständig auf der Suche nach neuen Ideen und Entwicklungen rund um Mobilität, künstliche Intelligenz, Robotik oder Logistik. Doch welche Auswirkungen haben diese technischen Neuerungen auf die Gesellschaft? Wie sind diese Auswirkungen aus ethischer Sicht zu beurteilen, und welche Verantwortung tragen Ingenieure dabei? Mit diesen Fragen setzen sich Masterstudierende der Informatik und der Elektrotechnik im Seminar „Technik und Gesellschaft“ bei Dr. Petra Michel-Fabian, Dozentin am Fachbereich Elektrotechnik und Informatik der FH Münster, auseinander.

Ihre Projektergebnisse präsentieren die Studierenden in der öffentlichen Vortragsreihe „Kolloquium der Elektrotechnik und Informatik“. Zum Start am Mittwoch (16. Januar) stellen drei Arbeitsgruppen ihre Themen zur Diskussion. Das erste Thema hinterfragt „Robotik in der Gesellschaft – ergänzend oder ersetzend?“, das zweite lautet „Algorithmen, die Menschen bewerten“. Das dritte Thema widmet sich den seltenen Erden in der E-Mobilität und geht der Frage „Saubere Luft auf Kosten der Menschenrechte?“ nach.

Eine Woche später präsentieren am 23. Januar drei weitere Gruppen ihre Ergebnisse. Dabei stellen sich die Studierenden der kritischen Frage „Mein Wissen für das Militär?!“. Außerdem referiert ein Team über Atomkraft, ein weiteres über das neue Verfahren, Diamanten in der Mikrowelle herzustellen. Beide Gruppen reflektieren und bewerten mögliche Technikfolgen.

Abschließend widmet sich am 30. Januar eine Gruppe dem Thema „Autonomes Fahren – wenn Maschinen über Leben und Tod entscheiden“. Eine weitere Gruppe geht der Frage nach, inwieweit Roboter im Arbeitsalltag, beispielsweise im Pflegeberuf, zu Verbesserungen beitragen. Im dritten Vortrag beleuchten die Studierenden die Windenergie mit ihren Auswirkungen auf Lebensformen und Lebensräume.

Die öffentlichen Veranstaltungen beginnen jeweils um 17:15 Uhr in Raum D144, Steinfurter Campus, Stegerwaldstraße 39. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


We use cookies to optimize and continously improve our website. Please read our Privacy Policy for more informations and the option for revocation.
Seite drucken