DE

„Jeder hier nennt mich Frau Bauhaus“

Lesung über die Schriftstellerin und Lektorin Ise Frank an der FH Münster


Münster (13. Juni 2019). Als „beste Öffentlichkeitsarbeiterin“ und „Managerin“ des Staatlichen Bauhauses Weimar bezeichnet Prof. Dr. Jana Revedin die Lektorin und Schriftstellerin Ise Frank. Mit ihrem Buch „Jeder hier nennt mich Frau Bauhaus“ möchte Revedin die fast vergessene Autorin ins rechte Licht rücken. Frank gründete nach ihrer Hochzeit mit Bauhaus-Gründer Walter Gropius die Bauhaus-Stiftung, verfasste Artikel und hielt zahlreiche Vorträge. Zudem war sie die Erste, die in ihrem eigenen Wohnhaus ergonomische Erkenntnisse tatsächlich ausprobierte.

In einer öffentlichen Lesung am Fachbereich Architektur der FH Münster, der Münster School of Architecture (MSA), stellt Prof. Dr. Jana Revedin ihr Buch über das Leben von Ise Frank vor. Revedin, die sowohl an der Ecole spéciale d‘architecture in Paris als auch an der Ecole supérieure d‘architecture in Lyon als Professorin tätig ist, hat sich als Verfasserin von Standardwerken der Architekturtheorie auf die deutsche Reform-Avantgarde spezialisiert.

Die Veranstaltung beginnt am Montag (17. Juni) um 19 Uhr im Hörsaal Leo 5 auf dem Leonardo-Campus in Münster. Alle Interessierten sind eingeladen, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Lesen Sie auch hier:

We use cookies to optimize and continously improve our website. Please read our Privacy Policy for more informations and the option for revocation.
Seite drucken